Finanzierung

Der Gründer des «Kinderdorfes Dar Bouidar», Hansjörg Huber, hat den Kauf des 10 Hektar umfassenden Grundstückes, das Erstellen der Pläne und der Bewilligungen für das Dorf, den Bau der Zufahrtstrasse, die Elektrifizierung, die Wasserbohrungen und die allgemeinen Unkosten des Vereins bezahlt. Die Baufinanzierung wird durch den Gründer aus seinen Eigenmitteln getragen. Die Unterstützungsvereine in der Schweiz und in Deutschland übernehmen den Betrieb und den Unterhalt.

Das Dorf wurde im April 2015 teileröffnet: Am 16. April 2015 konnten in zwei fertiggestellten Familienhäusern bereits 16 Kinder aufgenommen werden.

» zurück